Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Sidra Natural Eva

Sidra Natural The Good Cider 0,75l

3,40 €
0.75 l (4,53 € / 1 l)

Cidre

Cidre oder Apfelwein, ist mittlerweile ein äußerst beliebtes Getränk geworden. Sidra ist eine Bezeichnung für moussierende Apfelweine, die aus verschiedenen Apfelsorten vergoren werden. Im deutschen Sprachraum werden je nach Herstellungsweise auch die französische Bezeichnung Cidre oder die englische Bezeichnung Cider verwendet. Den Ursprung hat der Sidra in Spanien genauer gesagt in Asturien. Im atlantischen Klima Nordspaniens wachsen mehr als 30 verschiedene Apfelsorten. Aber nur bestimmte Sorten eigen sich zur Herstellung von Cidre. Kleine säuerliche Apfelsorten geben dem Sidra seine Frische und süße oder leicht bittere Apfelsorten sorgen für die geschmacklichen Nuancen beim Cidre. Der Kellermeister muss also schon bei der Auswahl der richtigen Apfelsorten sein Können unter Beweis stellen. Die Menschen aus Asturien trinken den Cidre gern nach einem überlieferten Rezept. Dazu hebt der Wirt oder Kellner schwungvoll den Arm mit der Sidra Flasche hoch und lässt einen Strahl Sidra in das tiefer gehaltene Glas an den oberen Glasrand schießen, so dass der Cidre aufschäumt. Erst jetzt entfaltet der Cidre sein richtiges Aroma. Getrunken wird der Sidra üblicher Weise zu Tapas oder dem typischen asturianischen Eintop, Fabada Asturiana aber er schmeckt natürlich auch zu vielen anderen Anlässen.

Unterschiede bei Cidre

Man unterscheidet generell zwei Arten von Cidre. Zum einen den Sidra Natural, dieser Apfelwein wird auf natürliche Weise ohne Zugabe von Zusatzstoffen fermentiert und meist in kleinen Betrieben hergestellt. Dieser Cidre ist naturtrüb, hat ein kräftiges Aroma und schmeckt angenehm herb und säuerlich. Er sollte stets jung getrunken werden und spätestens ein Jahr nach dem Kauf seinen Weg ins Glas gefunden haben. Als zweite Art gibt es den industriell hergestellten Cidre, den Sidra gasificada. Diesem Sidra wird Kohlensäure und Zucker hinzugefügt bevor er in Edelstahltanks stabilisiert wird. Dieser Cidre schmeckt meist deutlich süßer als der Sidra Natural und ist weniger nuancenreich. Er wird vermehrt in anderen Landesteilen Spaniens getrunken als in Asturien, dort bevorzugt man den Sidra Natural. Im Handel unterscheidet man bei dieser Art von Cidre noch den Sidra Extra welcher halbtrocken im Geschmack ist, dann den Sidra Selecta, welcher trocken ausgebaut wurde und den Sidra Refrescante welcher besonders viel Kohlensäure hat.

Cidre online kaufen bei Mitte Meer

Lernen sie doch mal die asturianische Art Tapas zu essen kennen und trinken einen erfrischenden Cidre zu den Tapas,…herrlich! Es lassen sich auch leckere Rezepte mit Sidra kochen wie zum Beispiel Chorizo in Sidra gegart oder Hühnchen in Sidra. Bei Mitte Meer online finden sie eine Auswahl an leckeren Cidre. Schauen sie in der Kategorie Cidre vorbei und probieren einen dieser erfrischenden Apfelweine.

Cidre oder Apfelwein, ist mittlerweile ein äußerst beliebtes Getränk geworden. Sidra ist eine Bezeichnung für moussierende Apfelweine, die aus verschiedenen Apfelsorten vergoren werden. Im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Cidre

Cidre oder Apfelwein, ist mittlerweile ein äußerst beliebtes Getränk geworden. Sidra ist eine Bezeichnung für moussierende Apfelweine, die aus verschiedenen Apfelsorten vergoren werden. Im deutschen Sprachraum werden je nach Herstellungsweise auch die französische Bezeichnung Cidre oder die englische Bezeichnung Cider verwendet. Den Ursprung hat der Sidra in Spanien genauer gesagt in Asturien. Im atlantischen Klima Nordspaniens wachsen mehr als 30 verschiedene Apfelsorten. Aber nur bestimmte Sorten eigen sich zur Herstellung von Cidre. Kleine säuerliche Apfelsorten geben dem Sidra seine Frische und süße oder leicht bittere Apfelsorten sorgen für die geschmacklichen Nuancen beim Cidre. Der Kellermeister muss also schon bei der Auswahl der richtigen Apfelsorten sein Können unter Beweis stellen. Die Menschen aus Asturien trinken den Cidre gern nach einem überlieferten Rezept. Dazu hebt der Wirt oder Kellner schwungvoll den Arm mit der Sidra Flasche hoch und lässt einen Strahl Sidra in das tiefer gehaltene Glas an den oberen Glasrand schießen, so dass der Cidre aufschäumt. Erst jetzt entfaltet der Cidre sein richtiges Aroma. Getrunken wird der Sidra üblicher Weise zu Tapas oder dem typischen asturianischen Eintop, Fabada Asturiana aber er schmeckt natürlich auch zu vielen anderen Anlässen.

Unterschiede bei Cidre

Man unterscheidet generell zwei Arten von Cidre. Zum einen den Sidra Natural, dieser Apfelwein wird auf natürliche Weise ohne Zugabe von Zusatzstoffen fermentiert und meist in kleinen Betrieben hergestellt. Dieser Cidre ist naturtrüb, hat ein kräftiges Aroma und schmeckt angenehm herb und säuerlich. Er sollte stets jung getrunken werden und spätestens ein Jahr nach dem Kauf seinen Weg ins Glas gefunden haben. Als zweite Art gibt es den industriell hergestellten Cidre, den Sidra gasificada. Diesem Sidra wird Kohlensäure und Zucker hinzugefügt bevor er in Edelstahltanks stabilisiert wird. Dieser Cidre schmeckt meist deutlich süßer als der Sidra Natural und ist weniger nuancenreich. Er wird vermehrt in anderen Landesteilen Spaniens getrunken als in Asturien, dort bevorzugt man den Sidra Natural. Im Handel unterscheidet man bei dieser Art von Cidre noch den Sidra Extra welcher halbtrocken im Geschmack ist, dann den Sidra Selecta, welcher trocken ausgebaut wurde und den Sidra Refrescante welcher besonders viel Kohlensäure hat.

Cidre online kaufen bei Mitte Meer

Lernen sie doch mal die asturianische Art Tapas zu essen kennen und trinken einen erfrischenden Cidre zu den Tapas,…herrlich! Es lassen sich auch leckere Rezepte mit Sidra kochen wie zum Beispiel Chorizo in Sidra gegart oder Hühnchen in Sidra. Bei Mitte Meer online finden sie eine Auswahl an leckeren Cidre. Schauen sie in der Kategorie Cidre vorbei und probieren einen dieser erfrischenden Apfelweine.